Ingrid Konetzke


Ingrid Konetzke, am 4. April 1949 geboren, absolvierte von 1963 bis 1966 eine Friseurausbildung und machte ihren Meister im Jahr 1982.

Zunächst arbeitete sie einige Jahre im Friseursalon Brinkhoff in Alpen / Menzelen West, bis sie 1985 ihren eigenen Friseursalon in Menzelen Ost eröffnete.

Sie wohnte viele Jahre in Menzelen Ost, zog dann aber 2009 nach Xanten, wo sie ihr erstes richtiges Atelier im eigenen Zuhause einrichtete.
Davor malte sie im heimischen Wohnzimmer.

Um ihre Fähigkeiten und ihre Leidenschaft im abstrakten Malen auszuweiten, besucht sie immer wieder zahlreiche Malkurse, wie zum Beispiel ihr Besuch an der Kunstakademie Trier im Jahr 2012, an der sie einen Kurs im abstrakten Malen belegte, und malt mit anderen Begeisterten zusammen, wie zum Beispiel zum ersten Mal im Jahr 2002 in der Kunstschule in Xanten.

Danach folgten einige Malkurse, zum Beispiel bei Frau Pimperts in Geldern, und diverse weitere Seminare.

Von 2012 bis 2013 stellte sie ihre Werke im Lampengeschäft Lukassen in Kleve aus und von 2015 bis 2016 im St. Viktor Krankenhaus in Dinslaken. Zu ihren Freizeitbeschäftigungen zählen neben dem Malen vor allem das Golfen, was sie schon viele Jahre erfolgreich betreibt.